tate_02

Das Polsterbett hat ein wohnliches, gemütliches und zeitloses Design.

Polsterbetten sind beliebt, wenn ein Wohnraum mit einem Polsterrahmenbett abgerundet wird, da sich dies problemlos – durch die Auswahl an Stoffen und Ledern – mit den schon vorhandenen Möbeln variieren lässt. So erhalten Sie tagsüber eine zusätzliche Sitzgelegenheit. Sie sind, wenn die Wohnung klein und kein Schlafraum vorhanden ist, eine gute Alternative zum Sofa. So kann das Bett am Tag als Sofa benutzt werden und verwandelt sich erst am Tag in ein Bett.

Aber nicht nur „Junggesellen“ oder kleine Wohnungen ist ein Polsterbett geeignet. Wer auf die Gemütlichkeit nicht verzichten möchte, ist die Variante jederzeit eine Alternative zum Massivholzbett. Der gepolsterte Rahmen des Bettaufbaus gewährleistet Halt und Sicherheit für alle Arten von Matratzen, Lattenrosten und Motorrosten.

Wenn es um die Pflege geht, schrecken viele vor dem Polsterbett zurück. Was ist mit dem Staub oder wenn doch mal ein Fleck auf dem Stoff kommt? Wie bekomme ich den Fleck raus? Die Stoffe, die verwendet werden, sind sehr pflegeleicht, können sogar selbst gewaschen werden. Der Weg zur Reinigung sollte auch kein Hindernis sein.

Zuletzt lässt sich nur noch sagen, wer es gemütlich mag und auf den hohen Komfort nicht verzichten möchte, wird auf lange Zeit mit dem Polsterbett zufrieden sein. Einige Polsterbetten sind schon mit Bettkästen (für Stauraum) zu haben. Lassen Sie sich beim Fachhändler dazu beraten.